Sekundarschule Thomas Müntzer

30.01.2017

Auszeichnung der 1. Fairtrade School in Sachsen-Anhalt

Die Sekundarschule Thomas-Müntzer in Wernigerode wurde am 28. Januar feierlich zur Fairtrade School ausgezeichnet. Sie ist somit nicht nur bundesweit die 323 Schule, die für ihr Engagement für den Fairen Handel ausgezeichnet werden konnte, sondern auch die Erste in ganz Sachsen-Anhalt.

Der Schulleiter Herr Hauk und das Fairtrade Schulteam bekommen die Urkunde zum Titel Fairtrade School von Ashley Klein(EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.) überreicht.

Der Schulleiter Herr Hauk und das Fairtrade Schulteam bekommen die Urkunde zum Titel Fairtrade School von Ashley Klein(EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.) überreicht.

Das Engagement für den fairen Handel ist an der Schule im Harz kaum zu übersehen. Unter Leitung der engagierten Lehrerin Martina Fölsch entwickelt und organisiert das Fairtrade Schulteam kreative Ideen, um den fairen Handel an der Schule zu unterstützen. Beispielsweise wird einmal im Monat ein Frühstücksbasar mit fair gehandelten Produkten organisiert, der sogenannte „Fairfriday“. Im Hauswirtschaftsunterricht werden stetig neue Rezepte mit fair gehandelten Produkten ausprobiert und auch im Lehrerzimmer wird fair gehandelter Kaffee getrunken.

Die Schule arbeitet schon seit längeren mit dem Projekt „Faire Schule in der Fairen Kommune“ des EINE WELT Netzwerks Sachsen-Anhalt e.V. zusammen. Im Rahmen dieser Kooperation fand im November letzten Jahres auch ein großer Projekttag mit Workshops zu Themen Globalisierung und fairer Handel statt. Daher war es eine große Freude als Koordinatorin des Projektes, die Schule im Namen von Transfair e.V. für ihr Engagement auszeichnen zu können. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde offiziell die Urkunde an das Fairtrade Schulteam und den Schulleiter Herr Hauk übergeben.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Tages der offenen Tür an der Schule statt. Auch Peter Schaller vom Weltladen in Wernigerode war mit einem Verkaufstand vor Ort und lobte das tolle und wichtige Engagement der SchülerInnen. Im Anschluss an die Urkundenübergabe ließen die SchülerInnen mit großer Freude Luftballons mit Fairtrade Logo in den Himmel steigen.